Blütenpollen aus Deutschland 250 g

22,50 

9,00  / 100 g

inkl. 7 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

schonend getrockneter Blütenpollen aus Deutschland

BIOLAND Qualität DE-ÖKO-006

Produkt enthält: 250 g

Beschreibung

Dieser deutscher Blütenpollen ist von hervorragender Qualität.
Er ist werterhaltend und schonend getrocknet worden.
BIOLAND Qualität DE-ÖKO-006

Pollen – Jungbrunnen aus der Blüte

Das Kraftpaket
Bienen wissen, was ihrer Gesundheit guttut: wenn sie von Blüte zu Blüte fliegen, sammeln sie nicht nur fleißig Nektar, sondern auch Blütenpollen. Jahr für Jahr trägt ein Bienenstaat 20 bis 70 Kilogramm Blütenpollen zusammen. Er dient dem Bienenvolk und seinen Larven als stärkende Nahrungsquelle und aus ihm wird das kostbare Gelée Royale, für die Speisung der Königin und ihres Nachwuchses, hergestellt.

Pollenernte
Um die Pollen von Bienen zu gewinnen, bringen Imker so genannte Pollenfallen am Einflugloch des Stocks an. Die feinmaschigen Gitter fangen einen Teil der Pollen ab. Beim Sammeln der Pollen gehen Imker sehr fürsorglich und behutsam vor. Den Bienen den gesamten Pollen vorzuenthalten, würde das ganze Volk schwächen. Und nur ein gesunder, starker Bienenstaat nutzt auch dem Imker.
Pollen bestehen aus winzigen Körnchen, die sich in den Staubbeuteln von Blüten befinden. Sie sind meist gelb, manche auch orange, rot oder blau-violett gefärbt. Arbeiterbienen „im Außendienst“ befördern die kleinen Pollenkörner in den Bienenstock, indem sie diese mit Nektar an ihre Hinterbeine kleben.
Der „Innendienst“ nimmt die ,wie frisches Heu duftende, Fracht in Empfang und lagert sie bis zum Verzehr oder zur weiteren Verarbeitung in den Waben des Bienenstocks.

Eiweiß-Power, schon gewusst?
100 Gramm Blütenpollen enthalten so viel Eiweiß wie ein halbes Kilogramm Rindfleisch oder sieben Eier. Pollen sind aufgrund ihres Eiweißreichtums eine ideale Nahrung für Sportler. Das gesunde Powerpaket verhilft ihnen auf ganz natürliche Weise zu mehr Leistung.

Hier helfen Blütenpollen
Weil die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Blütenpollen diejenigen unserer täglichen Nahrung übertreffen, lassen sich begeisterte Ernährungsexperten immer wieder hinreißen, vom Heilmittel Pollen zu sprechen. Streng genommen sind die kleinen Körnchen jedoch gar keine Arznei. Dennoch besitzen sie einen kostbaren Schatz, der sie von herkömmlichen Lebensmitteln unterscheidet: eine Vielzahl an gesunden Vitalstoffen. Sie füllen die Depots bei Nährstoffdefiziten auf, unterstützen die Widerstandsfähigkeit des Menschen, helfen durch Nährstoffmangel bedingten Erkrankungen vorzubeugen und neue Lebenskräfte in so manchem körperlich völlig ausgelaugten Menschen zu wecken.
Dadurch empfiehlt es sich, Blütenpollen als natürliches Mittel gegen viele alltägliche Beschwerden einzusetzen, die auf der ungesunden Lebens- und Ernährungsweise unserer heutigen Zeit gründen.
Denn Blütenpollen:
♦ beugen Mangelerscheinungen und daraus hervorgehenden Gesundheitsproblemen vor,
♦ verbessern das Allgemeinbefinden,
♦ steigern die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit,
♦ helfen bei Erschöpfung, Schlafstörungen, Dauer- und Schulmüdigkeit,
♦ regen den Appetit an,
♦ stärken das Abwehrsystem,
♦ regulieren die Darmtätigkeit bei Durchfall und
♦ aktivieren die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

So wenden Sie Pollen richtig an
Verzehren Sie Pollen regelmäßig, am besten täglich, mit viel Flüssigkeit etwa eine Stunde vor den Mahlzeiten. In den vollen Genuss ihrer Kraft kommen Sie jedoch nur dann, wenn Sie die Pollen ausreichend einspeicheln und sehr lange kauen. Nur so können die Körnchen, deren Wände sehr widerstandsfähig sind, aufgeschlossen und die Wirkstoffe in ihrem Inneren gut verwertet werden. Noch besser: Sie weichen Pollen in Honig, Jogurt, Milch, Orangensaft etc. mindestens eine Stunde lang ein, bevor Sie das Ganze verzehren.

Wichtige Informationen für Anwender
Nahrungsergänzungen wie Blütenpollen sind keine Heilmittel, vielmehr gehören sie zu der Kategorie von Lebensmitteln, die sich durch einen ungewöhnlich hohen Gehalt an gesunden Wirkstoffen auszeichnet und so in der Lage ist, die Selbstheilungskräfte zu stärken. Dennoch gilt: Menschen mit einer ernsthaften Krankheit sollten sich nicht selbst behandeln, sondern einen Therapeuten aufsuchen.
Tritt bei Ihnen eine Überempfindlichkeitsreaktion bei Blütenpollen auf, setzen Sie das Produkt bitte sofort ab.
Es kann bei der Anwendung von Blütenpollen wie bei jedem anderen Lebens- oder Naturheilmittel zu allergischen Reaktionen kommen.
Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen Pollen.
Beachten Sie bitte auch die Grenzen der Selbstbehandlung: Jeder, der an einer chronischen Krankheit oder an stärkeren, dauerhaften Gesundheitsbeschwerden leidet oder glaubt, ernsthaft erkrankt zu sein, sollte einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens um Rat fragen, wie sich Blütenpollen für die eigene Gesundheit am besten einsetzen lässt.