Angebot!

MEDIHONEY Antibakterieller Tüllverband 5×5 cm

51,99 

Vorrätig

Beschreibung

Medihoney-Wundverbandmittel mit medizinischem Manuka Honig

Das Problem: akute, chronische, infizierte oder schlecht heilende Wunden!

Die Lösung: Wundheilung mit Medihoney®-Verbandmitteln

Menge: 5 Stück

 

Die sinnvolle Lösung zur optimalen Behandlung von akuten und chronischen sowie infizierten und schlecht heilenden Wunden ist Medihoney® !

Medihoney® Wundheilungsprozess
Medihoney® Wundverbandmittel schützen die Wunde, indem eine Barriere gegen Krankheitserreger einschließlich antibiotikaresistenter Stämme gebildet und somit das Risiko von Infektionen reduziert wird. Durch das hohe osmotische Potenzial von Medihoney® wird die Exsudatbildung anfangs begünstigt, wodurch Bakterien, Endotoxine, Beläge und nekrotisches Gewebe aus der Wunde gespült werden und eine rasche Geruchstilgung eintritt. Das Resultat ist eine saubere Wunde, wodurch Entzündungen, Ödeme und Exsudation vermindert werden. Durch die Herstellung des optimalen Heilungsmilieus werden die Granulation und Epithelisierung gefördert.

Unterschied Medihoney®-Verbandmittel medizinischer Honig und Wundgel
Der medizinische Honig besteht zu 100% aus der reinen medizinischen Honigmischung (Medihoney® Antibakterieller Medizinischer Honig) und eignet sich prinzipiell für alle Wundtypen, insbesondere tiefe Wunden. Das Wundgel besteht zu 80% aus dieser Honigmischung und zu 20% aus pflanzlichen Verdickungsmitteln, welche dem Produkt den salbenartigen Charakter verleihen, sodass es nicht verläuft. In ihrer Effizienz sind beide Produkte ähnlich.

 

ANWENDUNGSHINWEISE

  • Wunde sollte bei jedem Verbandwechsel mit Standardmethoden gereinigt werden.
  • Schützen Sie den Wundrand mit Medihoney® Schutzcreme.
  • Der antibakterielle medizinische Honig Medihoney® bzw. das Wundgel werden direkt in die Wunde appliziert.
  • Stellen Sie sicher, dass der antibakterielle medizinische Honig Medihoney® bzw. das Wundgel in vollem Kontakt mit der Wunde ist (mindestens 3 mm dick auftragen).
  • Die sekundäre Wundauflage sollte ausreichend saugfähig sein (an den besten superabsorbierenden Wundverbänden/Superabsorber verwenden), um die Menge an überschüssigem Wundexsudat aufzunehmen.

 

 

INDIKATIONEN / ANWENDUNGSGEBIETE

  • Akute und chronische Wunden
  • Infizierte Wunden
  • Chirurgische Wunden / Operationswunden
  • Transplantationsstellen
  • Tiefe Wunden
  • Verbrennungen / Verbrühungen
  • Wunden mit Fistelgängen
  • Nekrotische Wunden
  • Diabetische Wunden
  • Belegte Wunden
  • Fuß-/Beinulzera
  • Dekubiti
  • Übelriechende Wunden
  • Schlecht heilende Wunden
  • Schnitt- und Schürfwunden
  • Oberflächliche Wunden